CORONA AKTUELL: Die Kurse im November

für Hamburg gilt seit dem 2. November eine neue Verordnung hinsichtlich der Eindämmung des Corona - Virus.

Nach den aktuellen Auslegungen unseres Berufsverbandes "Weiterbildung Hamburg e.V."  und der "Hamburger Volkshochschule", die beide in engem Kontakt zu den zuständigen Behörden stehen, gilt folgendes für die Durchführung unserer Kurse:

Öffentliche und private Weiterbildungseinrichtungen bleiben geöffnet. Der Präsenzunterricht wird unter Einhaltung der geltenden Abstands - und Hygieneregeln weitergeführt.

KOMPAKTKURS TISCHLERN - AUSWÄRTIGE TEILNEHMER

 Für Hamburg gilt seit dem 12. Oktober ein Beherbergungsverbot für Besucher aus Risikogebieten, wenn sie als Touristen zu Gast sind und keinen negativen Test vorweisen können. Der „Kompaktkurs Tischlern“ ist eine Veranstaltung der beruflichen Weiterbildung und fällt daher nicht unter diese Verordnung. https://www.hamburg.de/verordnung/

Hier der entsprechende Passus der Hamburger Verordnung: §16 Abs.4

„Abweichend von Absatz 1 ist die Bereitstellung von Übernachtungsangeboten zu touristischen Zwecken für Personen, die sich in einem in Absatz 1 Nummer 5 genannten Gebiet aufgehalten haben nur zulässig, wenn die betreffenden Personen bei Ankunft der Betreiberin oder dem Betreiber des Übernachtungsangebots ein ärztliches Zeugnis vorlegen, das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind.“

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass alle unsere Kurse seit Ausbruch der Corona-Epidemie den empfohlenen Sicherheitsbestimmungen unterliegen, was die sanitären- und Abstandsregeln betrifft. Während unserer Kurse tragen alle TeilnehmerInnen Mund-Nase-Schutzmasken und die Gruppengröße übersteigt nicht die TeilnehmerInnenzahl von maximal 10. Diese 10 Personen verteilen sich auf eine Werkstattfläche von 200 qm in gutdurchlüfteten Räumen.Es besteht insofern kein Grund zur Sorge.

Wir hoffen, Sie trotz der angespannten Corona-Situation in der Tischler-Akademie begrüßen zu können

 

Tischlerkurse in der Tischler-Akademie

Wenn alles gut läuft, ist es in der Tischlerwerkstatt manchmal wie früher, als man mit Begeisterung an Seifenkisten oder Strandhütten herumbastelte. Da waren Ideen und Know-how gefragt.

Vielleicht ist das der Grund dafür, dass eine Werkstatt für mich ein Ort ist, an dem man diese Freiheit und den Spaß, etwas Ausgedachtes herzustellen, wiederfinden kann. Material in die Finger zu bekommen, hat einfach eine ganz eigene Qualität.

Zu den Kursen

300

Tischlerkurse

600

Werkzeuge

3000

Teilnehmer

Die Tischler – Akademie hat sich seit 2003 weiterentwickelt:

Zuerst war die Selbsthilfe – Werkstatt, dann kamen die Tischlerkurse bei denen man das Tischlern vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen weiterbringen kann. Die Selbsthilfe gibt es nicht mehr, dafür kann man im Abendkurs bauen, was man will - aus Holz, versteht sich. Seit 2018 bieten wir den Kompaktkurs Tischlern als Bildungsurlaub an.

Viel Spaß auf den folgenden Seiten wünscht
Jochen Lichtenberg

Das sind wir

Jochen Lichtenberg

ist gelernter Möbeltischer, Diplom-Sozialökonom und Leiter der Tischler-Akademie. Er baut nicht nur leidenschaftlich gerne Möbel, sondern gibt sein Wissen seit 2003 auch in seinen Kursen weiter. Das Kursprogramm hat er entwickelt.

 

 

Aliosky Benitez Rodriguez

ist gebürtiger Kubaner und lebt seit 2015 in Hamburg. Er ist gelernter Tischlergeselle mit einem deutschen Gesellenbrief,  spricht fließend Deutsch und arbeitet in der Werkstatt als Kursleiter und Möbelbauer.

 

Jasper Seemann

ist Tischlermeister und studiert Produktdesign an der HfbK in Hamburg. Er gibt seit 2019 Kurse in der Tischler-Akademie. Seine Spezialität ist die Oberflächenbehandlung.

 

Jasper Seemann